Anatomisches Museum der Universität Basel

Das Anatomischen Museum der Universität Basel gewährt den Familien einen Blick ins Innere des Körpers

Das Anatomische Museum der Universität Basel wurde von Prof. Carl Gustav Jung 1824 begründet. Mit zahlreichen Exponaten wird Kindern und Eltern hier der Bau des menschlichen Körpers erklärt.

Im Anatomischen Museum Basel werden vor allem Originalpräparate von menschlichen Körperbereichen, Organen und Geweben präsentiert, die systematisch und topographisch geordnet sind und den Aufbau des Körpers darstellen. Ausserdem wird den Familien die vorgeburtliche Entwicklung des Menschen gezeigt.

Sonderausstellungen erläutern in verständlicher Form besondere Gebiete der Anatomie.
Das Anatomische Museum besitzt neben neuzeitlichen Exponaten eine Vielzahl historisch wertvoller Präparate, die mit modernen Methoden restauriert wurden und neu präsentiert werden.

Von besonderer Bedeutung ist ein von Andreas Vesal 1543 in Basel präpariertes Skelett (ältestes anatomisches Präparat der Welt) sowie ein Skelett, das Felix Platter 1573 hergestellt hat. Aus der Zeit von C. G. Jung um 1850 sind wertvolle Wachsmodelle ausgestellt, und aus dem Jahre 1900 sind von Hanson Kelly Corning angefertigte Schnittpräparate erhalten

Wo und wann

Öffnungszeiten

Jan-Dez jeweils Mo-Fr 14:00-17:00, So 10:00-16:00 (geänderte Öffnungszeiten an Feiertagen)

Stand: Mär.2012

Eintrittspreis

Erwachsene: SFr 5,-

Kinder 12-18 J: SFr 3,-

Kinder bis 11 J: frei

Stand: Mär.2012

Kinderalter

Für jedes Kinderalter geeignet!
3,220 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Ausflugsziele in der Nähe

Distanz: 0.57 km
Distanz: 0.57 km
Distanz: 0.70 km
Distanz: 0.88 km
Distanz: 0.98 km
Distanz: 1.10 km

Essen in der Nähe

Distanz: 5.77 km
Distanz: 5.92 km
Distanz: 7.85 km

Spezial

Newsletter

Besuche uns auf Facebook!

Fahrradurlaub mit der Familie: Zweirad-Spass für alle

Ist das eigene Kind fit genug im Umgang mit dem Zweirad, kann auch eine Fahrradreise mit der ganzen Familie ein besonderes Erlebnis sein. Hier sollten Eltern allerdings vorab genau überlegen, welche Routen sie wählen und wie sie in den Urlaub gelangen.

Weiterlesen

Hier ist immer was los :-)

NEWSLETTER