Der erste Zahnarztbesuch - so meistern Sie den ersten Ausflug

Ungefähr mit 2 Jahren steht er an: der erste Besuch beim Zahnarzt. Für Eltern und Kinder stellt der Termin gleichermassen einen Ausflug ins Ungewisse dar. Damit beim eigentlichen Termin alle Beteiligten möglichst cool bleiben, raten wir zu einer guten Vorbereitung des Zahnarztbesuches.

Bloss nicht: eigene Ängste auf das Kind übertragen

Oftmals wird der erste Zahnarztbesuch des Kindes erst problematisch, weil sich Mama und Papa vor dem Zahnarzt fürchten und ihre Angst bewusst oder unbewusst auf ihren Sprössling übertragen. Damit genau das nicht passiert, sollte möglichst derjenige Elternteil den Termin vorbereiten und das Kind begleiten, der weniger Angst vor dem Zahnmediziner hat. Prinzipiell ist es förderlich, wenn Sie als Elternteil dem Arzt bereits vertrauen, weshalb Sie den Termin am besten bei Ihrem eigenen Zahnarzt machen. Sollten Sie gerade erst umgezogen sein und noch nach einem neuen Dentisten suchen, so raten wir Ihnen dazu, nach einer Praxis in Ihrer Nähe Ausschau zu halten und eventuell andere Personen (z. B. die neuen Nachbarn) um ihre Empfehlungen zu bitten. Wer in Grossstädten wie Zürich lebt, hat Glück: Hier kann aus einer Fülle von Ärzten gewählt werden. Im Quartier Altstetten im Nordwesten Zürichs ist zum Beispiel die unter www.zahnarztpraxis-altstetten.ch erreichbare Zahnarztpraxis eine beliebte Adresse im Viertel. 

5 Tipps für einen gelungenen ersten Zahnarzttermin

  1. Von Vorteil ist es, wenn Ihr Kind die Praxis bereits kennt. Nehmen Sie Ihren Nachwuchs daher gern vorab zu einem Ihrer eigenen Termine mit.

  2. Üben Sie daheim schon einmal die Untersuchung durch den Zahnarzt. Eine gute Gelegenheit hierfür bietet sich beim Zähneputzen. Trainieren Sie hier vor allem das Öffnen des Mundes auf Kommando. Ihre Übungseinheiten können Sie auch gleich dafür nutzen, die einzelnen Schritte der Behandlung zu erklären. Somit weiss das Kind, was es erwartet.

  3. Wenn Sie den Termin für Ihr Kind vereinbaren, merken Sie an, dass es sich um den Erstbesuch handelt. Ein einfühlsamer Zahnarzt wird dann etwas mehr Zeit einplanen und bei der Kontrolle besonders behutsam vorgehen.

  4. Begleiten Sie Ihr Kind unbedingt in das Behandlungszimmer. Falls es unsicher wird, reden Sie ihm gut zu und halten Sie falls nötig Händchen.

  5. Zeigt sich Ihr Kind angstfrei und interessiert, so lehnen Sie sich am besten zurück. Mischen Sie sich nicht ein und lassen Sie ruhig Ihr Kind die Fragen des Zahnarztes beantworten.

Unser Rat: Sie selbst haben es in der Hand, wie positiv Zahnarztbesuche verlaufen. Ist alles in Ordnung, kann der Termin nämlich sogar Spass machen! Achten Sie daher auf eine sorgfältige Pflege der Milchzähne und sorgen Sie für eine gesunde Ernährung ohne viel Zucker. Besonders schädlich für die ersten Zähne sind übrigens gezuckerte Säfte. Denken Sie daran, wenn Sie den Proviant für Ihre Ausflüge zusammenstellen.

Bild: © Stockbyte/Thinkstock

Wochenempfehlung

Seilpark Arosa
Graubunden
Der Seilpark Arosa befindet sich auf der Waldfestwiese. Auf sechs Parcours haben Kinder und Eltern die Möglichkeit durch Mut und Geschicklichkeit die Bewegung in der freien Natur zu geniessen.
  • Parkplatz vorhanden
  • Schönwetter
  • Aussichtspunkt