Mami-Check: Verkehrshaus der Schweiz

September 2022

Das Verkehrshaus der Schweiz ist das meistbesuchteste Museum der Schweiz mit über 500.000 Besuchen pro Jahr. Da war es für uns klar, dass wir diesem natürlich auch einen Besuch abstatten. Also machten wir (Familie mit drei Kindern im Alter zwischen 3 und 12 Jahren) einen Ausflug ins Verkehrshaus der Schweiz. Dieses liegt in der schönen Stadt Luzern, direkt neben dem Vierwaldstättersee. Das Verkehrshaus ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bahn, Bus oder Schiff ebenso gut erreichbar wie mit dem Auto. Kostenpflichtige Parkplätze stehen vor dem Verkehrshaus zur Verfügung.

Im Verkehrshaus dreht sich alles um die Mobilität - angefangen von der Strasse, der Schiene, dem Wasser, der Luft und dem Weltall. Das Verkehrshaus beinhaltet auch jede Menge interaktive Angebote wie das Filmtheater, wo Dokumentarfilme im XXL-Format gezeigt werden, das Planetarium, die Media World sowie das Swiss Chocolate Adventure. Aber dazu später mehr.

Wir treffen Vormittags im Verkehrshaus ein, um möglichst viel vom Tag zu haben. Es stehen verschiedene Tickets zur Auswahl. Die Preise für den Eintritt sind nicht gerade günstig, aber es wird auch jede Menge geboten. Es gibt die Möglichkeit Einzeltickets für die verschiedenen Attraktionen zu erwerben. Für Kinder bis 6 Jahre ist der Eintritt ins Museum kostenlos. Wir entschieden uns für den Tagespass, damit hatten wir Zugang zu allen Attraktionen.

Nachdem wir den Plan studiert haben, entschieden wir uns mit der Media World von Red Bull anzufangen. Für unseren Sohn ein absolutes Highlight. Hier konnte er sich als Nachrichtensprecher im TV-Studio ausprobieren, TV-Sendungen produzieren, Regiearbeit leisten und die Greenbox kennenlernen. Unsere Tochter entschied sich währenddessen den Sprung aus der Stratosphäre von Felix Baumgartner via VR Brille zu erleben und ich wagte einen virtuellen Flug mit dem Gleitschirm durchs Lauterbrunnental mit Hilfe von Red Bull X-Alps-Sieger Chrigl Maurer. Übrigens für die VR-Erlebnisse benötigt es ein Mindestalter von 12 Jahren.

Obwohl es uns sehr schwer viel sich von der Media World zu trennen, gings weiter in den Museumsbereich Luftfahrt. Zwei Swissair-Originalflugzeuge weisen den Weg zur Halle Luftfahrt. Historische Flugzeuge, Helikopter und zahlreiche Originalgegenstände, Modelle und Simulatoren sind zu finden. In eine Swissair-Maschine durften wir sogar hineinschauen - da kam gleich Urlaubsfeeling auf. Unsere Highlights waren der Flugsimulator, wo wir sogar Loopings und Rollen wagten.

Anschließend gingen wir in die Halle Strassenverkehr ins Autotheater. Dort konnten wir mittels Knopf unser Lieblingsfahrzeug aus dem Schaulager auswählen. 

Für die Pause zwischendurch stehen verschiedenste Möglichkeiten zur Verfügung u.a. das Selbstbedienungsrestaurant Mercato sowie das A-la-carte Restaurant Brasserie. Für die selbst mitgebrachte Jause gibt es sogenannte Picknickplätze. Wir nahmen unsere Jause in einem Eisenbahnwaggon zu uns, was für ein spezielles Essenserlebnis sorgte.

Frisch gestärkt gings für unsere Jüngste zur Gartenbahn im Außenbereich des Museums, wo sie eine Rundfahrt über das Gelände des Verkehrshaus machte. Unsere Großen stiegen einstweilen auf ein Pedalo und umrundeten den Pallettenhafen im Wasserbecken.

Ein weiteres Highlight für die jüngsten Besucher ist die Strassenbauarena. Hier wird gebaggert und geschaufelt was das Zeug hält.

Anschließend besuchten wir das Swiss Chocolate Adventure, wo wir in die Erlebniswelt der Schweizer Schokolade eintauchten. Gestartet wurde in einem Container, der uns, genau wie die Kakaobohnen transportierte. Oben angekommen nahmen wir in einem Wagen Platz und los ging die spannende Fahrt durch die Schokoladen-Erlebniswelt. Wie wird Schokolade hergestellt? Woher stammen die Zutaten? All diese Fragen wurden uns in der ca. 20minütigen Fahrt beantwortet. Diese multimediale Tour ist sehr informativ gestaltet und hat uns allen großen Spaß gemacht. Natürlich gab es unterwegs auch leckere Kostproben der süssen Lindt-Schokolade.

Wer möchte, kann im Anschluss im Lindt-Shop an einer Degustation eines Maitre Chocolatier inklusive Schokoladen-Brunnen teilnehmen. 

Zum Abschluss besuchten wir noch das Filmtheater. Hier werden mit einer 3D Brille verschiedenste Dokumentarfilme auf der größten Kinoleinwand der Schweiz gezeigt. Die Bild- und Tonqualität ist toll, wir hatten das Gefühl mitten drinnen im Film zu sein. 

Und schon war die Zeit rum und unser Besuch im Verkehrshaus neigte sich dem Ende. Leider haben wir es nicht mehr geschafft das Planetarium zu besuchen sowie The Edge, das virtuelle Klettererlebnis aufs Matterhorn zu erleben.

Fazit: Es war ein genialer Tag im Verkehrshaus. Es gibt so viel zu sehen und zu erleben. Das Verkehrshaus ist viel mehr als ein klassisches Museum. Es bietet unzählige interaktive Erlebnisse, was vor allem bei Kindern das Interesse weckt. Aber auch für Erwachsene gibt es jede Menge Wissenswertes und Interessantes zu erfahren und zu erleben. Wir mussten leider feststellen, das ein Tag auf keinen Fall reicht, um alles zu entdecken und mitzumachen. Wir werden bestimmt wieder kommen.

Tipp Info

KONTAKT

Verkehrshaus der Schweiz
T: +41 (0) 41 375 75 75

ADRESSE

Lidostrasse 5
Luzern, 6006
Schweiz

Öffnungszeiten

Jan-Dez jeweils Mo-So 10:00-18:00 (Winter bis 17:00)

Stand: Aug. 2022

Eintrittspreis

Tagespass: Erwachsene: SFr 56,-

Kinder 6-16 J: SFr 26,-

Kinder bis 6 J: SFr 12,-

Museum inkl. Media World und Hans Erni Museum: Erwachsene: SFr 32,-

Kinder (6-16J): SFr 14,-

Kinder bis 6 Jahre: kostenlos

Stand: Aug. 2022

Kinderalter

ab 3 Jahren
16,159 mal angeklickt

VERANSTALTUNGEN

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.