Sterne gucken mit Kindern: Diese Sternwarten lohnen sich

 

Sich abends unter den freien Himmel setzen und die Sterne zu beobachten, hat etwas Romantisches und Beruhigendes an sich. Eigentlich kann in jeder Nacht irgendetwas beobachtet werden, auch schon am frühen Abend, damit die Kinder nicht so spät ins Bett kommen, kann viel entdeckt werden. In Mitteleuropa muss der Himmel zumindest klar sein. Dann kann man auch mit Fernglas, Teleskop oder auch ohne Hilfsmittel den Sternenhimmel beobachten. Natürlich gibt es auch zahlreiche Sternwarten oder Planetarien, wo Sie tagsüber einen Blick erhaschen können.

Tipp fürs Sterne beobachten mit Kindern: Ein tolles Geschenk für Kinder zur Taufe, Geburt oder Geburtstag ist eine Sternpatenschaft. Hier können Sie dem Kind einen Stern schenken und ihn sogar benennen. Sie erhalten ein Zertifikat und eine Sternkarte, damit Sie Ihren Stern auch im nächtlichen Himmel wiederfinden. Machen Sie sich also gemeinsam auf die Suche nach Ihrem ganz eigenen Stern!

Hier können Sie die Sterne beobachten

In der Schweiz gibt es einige Orte, an denen Sie wunderbar Sterne beobachten können. Vor allem die Alpenregion eignet sich hervorragend, umSternbilder in ihrer vollen Pracht zu bewundern. Im Dorf Lü, hoch über dem Münstertal, gibt es sogar das Alpin Astrovillage, einem Zentrum für Astrofotografie, das einen besonders guten Blick auf den Sternenhimmel verspricht. In Lü kann man etwa 5.000 Himmelskörper mit blossem Auge sehen – und das sind etwa zehn Mal so viele wie in der Stadt. Aber auch wer nicht in die Alpen fahren will, wird im Schweizer Land fündig. Hier die besten Ausflugstipps:

Das Astronomiezentrum Sirius im Berner Oberland

In Schwanden ob Sigriswil liegt das Astronomiezentrum Sirius. Hier können Familien in der Sternwarte mit einem grossen Teleskop live ins All schauen. Sollte das Wetter mal nicht stimmen, können die Sterne im Planetarium multimedial gezeigt werden. Ein toller Ausflug für Familien, auch mit kleineren Kindern.

Die Eschenberg Sternwarte in Winterthur

Wer im Kanton Zürich mal einen Blick in den Sternenhimmel wagen möchte, sollte zur Eschenberg Sternwarte in Winterthur fahren. Das unscheinbare Giebeldachgebäude macht auf den ersten Blick nicht unbedingt den Anschein, als würde sich hier eine grosse Sternwarte verbergen. Doch unter dem abfahrbaren Schiebedach verbirgt sich ein ausgezeichnetes Equipment. Ein besonderes Highlight für Kinder ist die Meteoriten-Schausammlung, wo sie einzelne, echte Fundstücke aus dem All auch mal in den Händen halten können.

Die Urania-Sternwarte in Zürich

Sterne gucken geht auch in der Stadt. Zumindest die Urania-Sternwarte ermöglicht Sterneguckern einen Blick ins All. Die Sternwarte kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde sie doch 1907 bereits eröffnet. Der fast 50 Meter hohe Turm gehört inzwischen zu einen der markantesten Gebäude des Zürcher Stadtzentrums. Mit dem 12 Tonnen schweren Teleskop können die funkelnden Himmelskörper besonders gut beobachtet werden.

Bild 1: ©istock.com/Choreograph

Bild 2: ©istock.com/Allexxandar

Wochenempfehlung

Stadtmuseum Rapperswil
St. Gallen > See-Gaster
Das Stadtmuseum bietet Eltern und Kindern einen faszinierenden Einblick in die historische Entwicklung von Rapperswil-Jona sowie in das einstige Leben und Wirken der Bevölkerung.
  • Regen ist kein Problem